Diese Weiterbildung richtet sich an erfahrene Malbegleiterinnen/Mal-therapeutinnen, die sich im Begleiteten Malen weiter qualifizieren und zertifizieren möchten.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene oder bereits begonnene Ausbildung als Malbegleiter/in, Maltherapeut/in an einem von uns anerkannten Institut
  • Teilnahme an insgesamt sechs unterschiedlichen Modulen unseres Institutes. Davon müssen mindestens fünf therapeutische/thematische Module des IHKD belegt werden
  • Abschlußarbeit mit einer schriftlichen Ausarbeitung eines der belegten therapeutischen Module mit einem Umfang von ca. 20 Seiten
  • Abschlußgespräch
  • Da wir in der Arbeit mit den unterschiedlichen Personenkreisen aus einem entsprechend erweiterten Fundus schöpfen können müssen, ist es auch notwendig mehr kreative Techniken kennen zu lernen. Denn die eigene therapeutische Kreativität wird erweitert durch das Kennenlernen und Erproben neuer künstlerischer Techniken unter Beibehaltung der therapeutischen Grundhaltung. Aus diesem Grund ist auch die Teilnahme an mindestens einem künstlerischen Angebot unseres Institutes verbindlich.

Weiterbildungsmodule

Die Teilnahme an den Weiterbildungsmodulen ist auch möglich, ohne die Absicht, ein Zusatzzertifikat zu erlangen.

Bislang fanden folgende Module statt:

  • Symbolisches und Methaphorisches Malen in der Arbeit mit Gruppen
  • Wahrnehmen, was wirklich ist
  • Wach ich oder träum ich?
  • Vom Trauma zur Handlung
  • Hand in Hand mit dem inneren Kind
  • Mit dem inneren Team ans Ziel
  • Burn-Out oder Kraft für neues Feuer
  • Resilienz-die Kraft, die uns immer wieder gesunden läßt
  • Aufgeräumt entrümpeln

Termine

Die nächsten Weiterbildungsmodule für 2019 mit therapeutischen Inhalten werden demnächst bekanntgegeben.

 

Nutzen Sie unser Anmeldeformular um sich jetzt verbindlich online anzumelden.